10. Tag des Technikers am 27. Februar 2018K640 IMG 0032

In diesem Jahr fand der sehr erfolgreiche "Tag des Technikers" an der Technikerschule Erlangen zum 10. Mal statt. Es  waren ca. 35 Firmen und Hochschulen aus der Region, die den Studierenden der Technikerschule Erlangen ihre Unternehmen und Studiengänge vorstellten. Für potentielle Arbeitgeber, Hochschulen und Studierende bot sich gleichermaßen die Gelegenheit einen ersten Kontakt für eine zukünftige Zusammenarbeit herzustellen.

K640 IMG 0038

Der Tag des Technikers wurde wie in den vorausgegangenen Jahren vom "technik-verein erlangen e.V." zusammen mit der Technikerschule Erlangen veranstaltet. Der technik-verein e.V. unterstützt die Technikerschule in vielerlei Hinsicht und bietet ein Netzwerk zwischen Firmen, Studierenden, Absolventen und Bildungsanbietern. Auch er war mit einem Stand am Tag des Technikers vertreten.

Zum ersten Mal kam dabei der vom technik-verein gesponserte mobile Roboter zum Einsatz. Im Laufe des Nachmittags übernahm er die Aufgabe, die Besucher mit kleinen Leckereien zu versorgen.

Für die Studierenden bot der Tag des Technikers die Möglichkeit der unverbindlichen Kontaktaufnahme mit Personalverantwortlichen verschiedener Firmen. Sie konnten dabei erfahren, auf welche Kompetenzen in den Firmen, bzw. in den jeweiligen Personalabteilungen Wert gelegt wird. Eine bereits vorab vorbereitete und bei interessierenden Firmen abgegebene Kurzbewerbung war möglicherweise der erste Schritt auf dem Weg zu einer neuen Stelle.

Auch heuer hatte sich wieder das Kernforschungszentrums CERN für den Tag des Technikers angemeldet, um für sein Programm "Technician Training Experience (TTE)" Mitarbeiter zu gewinnen.

Parallel dazu wurden in einem Rahmenprogramm auch verschiedene Vorträge, z.B. über erfolgreiche Lebenswege, sog. success stories, von absolvierten staatlich geprüften Technikern angeboten. Tipps für eine erfolgreiche Bewerbung wurden ebenso gegeben wie ein Einblick in die Arbeit am Kernforschungszentrum CERN in Genf. Neueste Informationen aus erster Hand über das Studium in Wrexham brachte Mr. Dr. Shafiul Monir direkt aus Wales mit.

 

9. Tag des Technikers am 22. Februar 2017K640 IMG 0010

Auch in diesem Jahr fand wieder der "Tag des Technikers" an der Technikerschule Erlangen statt. Es  waren 37 Firmen und Hochschulen aus der Region anwesend, um den Studierenden der Technikerschule Erlangen ihre Unternehmen und Studiengänge vorzustellen. Für potentielle Arbeitgeber, Hochschulen und Studierende bot sich gleichermaßen die Gelegenheit einen ersten Kontakt für eine zukünftige Zusammenarbeit herzustellen.

K640 IMG 0042Der Tag des Technikers wurde wie bereits in den vergangenen Jahren vom "technik-verein erlangen e.V." zusammen mit der Technikerschule Erlangen veranstaltet. Der technik-verein unterstützt die Technikerschule in vielerlei Hinsicht und bietet ein Netzwerk zwischen Firmen, Studierenden, Absolventen und Bildungsanbietern. Auch er war mit einem Stand am Tag des Technikers vertreten.

Nach der Begrüßung durch Schulleiter Herrn Forster, in der er u.a. den zunehmenden Akademisierungswahn anprangerte, übermittelte die Bürgermeisterin Frau Dr. Preuß Grußworte der Stadt Erlangen. Aufmerksam lauschten neben den Ausstellern und Studierenden auch die Ehrengäste, allen voran der scheidende Bildungsreferent Dr. Rossmeissl und seine Nachfolgerin im Amt Frau Steinert-Neuwirth.K640 IMG 0080

Beim anschließenden Rundgang durch die Räume fiel auf, dass ein nicht unerheblicher Teil der Firmen von Absolventen unserer Technikerschule vertreten wurde. Das demonstrierte anschaulich den schnellen beruflichen Aufstieg durch eine fundierte Technikerausbildung.

Alle Aussteller waren mit der Organisation der Veranstaltung hoch zufrieden, ebenso mit der Unterstützung durch unsere Studierenden. Tatkräftig haben sie vor Beginn des Messebetriebes den Ausstellern geholfen, ihre Exponate und kleinen Präsente an die zugewiesene Stelle zu bringen. Dass dies teilweise mit richtiger körperlicher Anstrengung verbunden war, konnte man v.a. dann sehen, als es galt, mangels Aufzug einen 150kg schweren Roboter über 2 Stockwerke hochzutragen.

K640 IMG 0059

 Auch heuer war wieder das Kernforschungszentrum CERN für den Tag des Technikers angemeldet, um für sein Programm "Technician Training Experience (TTE)" Mitarbeiter zu gewinnen. Der Vortrag über die Arbeiten in CERN und das Programm fanden viel Interesse.

Zwei weitere Vorträge wurden ebenfalls gut besucht: Herr Kaltenhäuser, Informatikabsolvent von 2014, berichtete über seinen beruflichen Erfolg bei einer regionalen Telekommunikationsfirma. Die beiden IT-Absolventen des vergangenen Jahres, Herr Schwarzbach und Herr Wibmer, die gleich im Anschluss an die Technikerausbildung ein Studium in Wrexham/Wales begannen, berichteten über den Verlauf und die Besonderheiten des Studiums im Ausland. Für diesen Vortrag sind die beiden Ehemaligen extra aus Wales mit dem Flugzeug angereist. Dafür vielen Dank.

Großer Dank gebührt an dieser Stelle dem Vorbereitungsteam um Frau Stowasser, Herrn Güntner und Herrn Seidel, sowie allen, die zum Gelingen des Tages beigetragen haben. Besonders gelobt wurde das reichhaltige kulinarische Angebot, das für Aussteller, aber auch für die Studierenden zur Verfügung gestellt wurde.

(Text: Forster; Fotos: Hansen-Pelzer)

 


 

8. Tag des Technikers 2016TdT2016 K640 IMG 0079

37 renommierte Firmen der Region und darüber hinaus warben am diesjährigen Tag des Technikers um die Studierenden der drei Fachbereiche der Erlanger Technikerschule. Studiendirektor Forster betonte bei seiner Rede zur Eröffnung die guten Chancen der Absolventen auf dem Arbeitsmarkt und begründete dies u. a. mit dem sich verschärfenden Fachkräftemangel und der steigenden Wertschätzung der beruflichen Bildung gegenüber der akademischen.


TdT2016 K640 IMG 0136

Die Studierenden und angehenden Techniker nutzten zahlreich die Möglichkeit, mit den Vertretern der Firmen ins Gespräch zu kommen und sich über interessante Arbeitsbereiche und passende Einsatz- und Aufstiegsmöglichkeiten zu informieren. Es gab durchaus attraktive potenzielle Arbeitgeber – allen voran das CERN, die Europäische Organisation für Kernforschung mit Sitz in Genf. Großes Interesse fanden auch die Studienangebote der verschiedenen Hochschulen meist aus dem bayerischen Raum, aber auch von der Glyndrw-University in Wrexham/ Wales.


Das Vortragsprogramm parallel zum Messebetrieb beleuchtete exemplarisch zwei Möglichkeiten, mit dem Abschluss als staatlich geprüfter Techniker optimal in den Beruf einzusteigen.TdT2016 K640 IMG 0096

Ralf Franke von der Siemens AG referierte über „Expert House“ und die Chancen, damit in eine technische Karriere einzusteigen. Grundlage ist dabei die theoretische Kompetenz, erworben mit der Techniker-Ausbildung. Diese wird ergänzt durch Weiterbildung im jeweiligen Produkt-Know-How und Training on the Job, das umfassendes Wissen über Branchen, Systeme und Anlagen aufbaut. In 10-12 Jahren kann ein Techniker im Expert House einer von ca. 700 Experten sein - mit abwechslungsreichem Arbeitsumfeld, hoher Anerkennung und attraktiver Vergütung.

TdT2016 K640 IMG 0144

Thomas Henschel, 2014 Absolvent an der Erlanger Technikerschule, berichtete begeistert von seinem perfekten Einstieg ins Berufsleben als Techniker: Im Rahmen des TTE Technician Training Experience als sog. Fellow mit 3-Jahres-Vertrag leistet er am CERN im Bereich Engineering und Technik Zuarbeit für die Projekte am Teilchenbeschleuniger. In einem internationalen Umfeld, mit attraktivem Gehalt und exzellenten Fortbildungs-Möglichkeiten erhält er in vorderer Linie Einblick in modernste Technologien. Henschel ermutigte die anwesenden Studierenden, sich für das Programm zu bewerben, und gab wertvolle Tipps.


Attraktive Jobangebote der ausstellenden Unternehmen, interessante berufliche Perspektiven für angehende Techniker und vielfältige Möglichkeiten, ein Studium aufzustocken, – der Tag des Technikers 2016 bot einen optimistischen Ausblick.

(Text: Fr. Brohm-Gedeon, Fotos: Fr. Hansen-Pelzer)


 

7. Tag des Technikers 2015

 

Die Begrüßung der Aussteller und der Studierenden durch den Schulleiter Stud-Dir. Forster und ein Grußwort von Frau Bürgermeisterin Dr. Preuß – damit war der diesjährige Tag des Technikers eröffnet.
Drei Stunden lang hatten die Studierenden und zukünftigen Techniker der drei Fachbereiche Gelegenheit, mit einschlägigen Unternehmen und Ingenieur­dienstleistern aus der Region Kontakte zu knüpfen, informelle Bewerbungsgespräche zu führen und Berufschancen auszuloten. Die ausstellenden Firmen präsentierten sich als attraktive Stellenbörse und warben um interessierte und motivierte Absolventen. Verschiedene bayerische Hochschulen und insbesondere die Partner­hochschule der Erlanger Technikerschule, die Glyndrw-University in Wrexham/ Wales, informierten über ihre Studienangebote, -inhalte und –abschlüsse.

Das Begleitprogramm zum Messebetrieb bot zu unterschiedlichen Themen Vorträge, zwei davon setzten besonders interessante und aktuelle Akzente:

Zum Start der Fachakademie Medizintechnik an der Erlanger Technikerschule im Herbst 2015 berichtete Frank Münch, Medizintechniker am Erlanger Klinikum, über seinen Werdegang: Der gelernte Feinmechaniker entschied sich für eine Weiterbildung zum Medizintechniker und Kardiotechniker. Er ist heute neben seiner Arbeit in der Klinik als Dozent für Kardiotechnik in Zürich tätig. Mit historischen und aktuellen Fotos aus dem Bereich der Perfusionsmedizin bei OPs im Brustraum (Herz-Lungen-Maschine) begeisterte er für das breite Arbeitsfeld der Medizintechnik - unverzichtbar zur Unterstützung der Ärzte und zum Wohl der Patienten. Bei steigendem Alter der Bevölkerung und entsprechender Zunahme von Erkrankungen ist nach Einschätzung von Münch die Medizintechnik ein Wachstumsmarkt, insbesondere im Erlanger „Medical Valley“ mit 180 Medizin-Firmen und 43 Kliniken und entsprechenden Arbeitsplätzen.

 

TdT 2015 1

     TdT 2015 2

 

 

Einen anderen Wachstumsmarkt beleuchtete Gabriel Elmer, Leiter der Niederlassung Ingolstadt der Firma M-Plan. Anknüpfend an den Vorbehalten mancher Zuhörer gegenüber Personaldienstleistern beschrieb er Trends im Bereich der Automobil­industrie: Die Entwicklung von Innovationen werde von den Autofirmen und den Zuliefererfirmen zunehmend an Entwicklungsdienstleister ausgelagert. Diese stellten bei immer kürzeren Entwicklungszyklen für Projekte flexible Personalkapazitäten, hochspezialisiertes Knowhow und notwendige Gemeinschaftsgüter bereit. Diese Dienstleistungen in enger Zusammenarbeit mit den Auftraggebern sind nach Elmer nicht nur im Automobilbereich ein Wachstumsmarkt, Entwicklungsdienstleister sind die Arbeitgeber der Zukunft. Er informierte über den arbeitsrechtlichen Rahmen und die Einsatzarten für die Beschäftigten und appellierte an die angehenden Techniker, gegenüber seiner Branche offen zu sein.

Der Tag des Technikers als fester Termin im Jahresplan ermöglicht den Blick über den Schulalltag hinaus auf berufliche Perspektiven. Organisatoren und Aussteller, Lehrkräfte und Studierende äußerten sich zufrieden über einen informativen und kommunikativen Tag des Technikers 2015.
(Text: Fr. Brohm-Gedeon, Fotos: Fr. Hansen-Pelzer)


 

6. Tag des Technikers 2014

 

Reges Treiben in den Gängen und der Cafeteria, drangvolle Enge in den Unterrichtsräumen und der Aula, die für einige Stunden zur Informations- und Stellenbörse umfunktioniert worden waren. - Etwa 30 Unternehmen und Ingenieurdienstleister präsentierten sich beim diesjährigen „Tag des Technikers“ und warben um potenzielle Fachkräfte im Bereich Elektrotechnik, Informationstechnologie und Maschinenbau. Bei den Firmen der Region schien die Nachfrage nach interessierten und motivierten Absolventen der Erlanger Technikerschule hoch und ebenso das Interesse der Studierenden an attraktiven Stellen für staatlich geprüfte Techniker mit Zukunftsperspektiven und Aufstiegschancen.

Zuvor hatte Studiendirektor Forster die Lehrkräfte und Studierenden der Schule,

die Vertreter der Stadt als Schulträger und die Aussteller begrüßt und fachliche Eignung und Kompetenzen der Absolventen der Technikerschule hervorgehoben: Im Deutschen Qualifikationsrahmen DQR rangiert der Staatlich geprüfte Techniker auf Stufe 6 und damit auf dem selben Niveau wie der Bachelor. Er sei jedoch mit seiner praktischen Erfahrung neben dem theoretischen Wissen dem Hochschulabsolventen oft überlegen. Forster appellierte an die Firmenvertreter, seinen Absolventen eine Chance zu geben.

Etliche Hochschulen informierten über ihre Studienangebote, darunter auch die Partnerhochschule der Technikerschule, die Glyndrw-University in Wrexham/ Wales. Mr. John Evans präsentierte seine Hochschule und informierte in einem Vortrag engagiert und mit britischem Humor gewürzt über Zugangsvoraussetzungen, Studienmöglichkeiten, -inhalte und -abschlüsse. Mit einem vierwöchigen Sommerkurs ab August und anschließendem einjährigen Studium erreicht der Techniker-Absolvent den Bachelor Engineering (Honorous Degree).

Erstmals war auch die Fachakademie für Medizintechnik mit einem Info-Stand vertreten. Sie bietet ab Herbst 2014 als weiterer Zweig der Technikerschule ein einjähriges Erweiterungsstudium und vermittelt medizinisch-technisches Wissen und entsprechende Fertigkeiten.

Ein besonderer Dank geht an den technik-verein erlangen, der mit Unterstützung von Dipl.-Inf. Kurt Seidel und Dipl.-Ing. Johannes Güntner die erfolgreiche Veranstaltung organisierte und durchführte.

IMG 0058

 


 

IMG 0064

 


 

IMG 0811

 

 

 

5. Tag des Technikers 2013

 

Der Tag des Technikers 2013 stand unter dem Motto „Techniker, und dann?“ Verschiedene Erfahrungsberichte ehemaliger Absolventen unserer Schule zeigten, welche Perspektiven sich durch die Technikerausbildung eröffnen: ein Neustart mit neuen, interessanten Aufgaben in einer attraktiven Firma, der Weg in die Selbständigkeit mit speziellem Knowhow oder ein Hochschul-Studium, etwa mit Bachelor-Abschluss an der Universität Glyndŵr in Wrexham, Wales. Die anwesenden Studierenden erhielten dadurch wertvolle Tipps und Anregungen - und Ermutigung für den an der Technikerschule eingeschlagenen Weg.

Im Messebereich präsentieren sich von Jahr zu Jahr mehr Firmen und Branchen. Ihre Vertreter informierten auch heuer über die jeweiligen Tätigkeitsfelder und Einsatzmöglichkeiten und über die von Interessenten erwarteten Kompetenzen.

Der Tag des Technikers ermöglicht den Blick über den Schulalltag hinaus. Die Studierenden nutzen dies zunehmend als Experimentierfeld für die Stellensuche, sie ergreifen die Gelegenheit, im Gespräch oder über eine Kurzbewerbung Kontakte zu Firmen zu knüpfen, evtl. sogar informelle Bewerbungsgespräche zu führen.


 

 

IMG 0051

 


 

IMG 0044

 


 

IMG 0043

 

 

Back to top

Unsere Webseite verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.